Hier können Sie Karten vorbestellen...

Sa 12.08.17

Wiesbaden
GDA Hildastift am Kurpark
Hildastr. 2
65189 Wiesbaden
 

16:00h

Theodor Storm – ein Portrait in Gedichten

Anlässlich des 200. Geburtstags von Theodor Storm stellen die Dichterpflänzchen sein Leben in Gedichten vor. Storm singt natürlich von seiner norddeutschen Heimat, von Liebe und Tod, aber seine Lieder und Novellen spiegeln auch die Wende von der Romantik zum poetischen Realismus wider. Sein Märchen „Der kleine Häwelmann“ und die Diskussion um die Bedeutung der Lyrik mit seinem Dichterkollegen Theodor Fontane rundet das Lebensbild ab. Die Sprachbeiträge werden mit klassischer Klaviermusik umrahmt. Für den Nachmittag konnte die Frankfurter Konzertpianistin Diana Sahakyan gewonnen werden.

So 13.08.17

Praxis für Logopädie
Dr. phil. Rosi Drews
Frankfurter Str. 47
65239 Hochheim

17:00h

Eintritt frei

“Lesen im Freien” in Hochheim 

Im Garten der Praxis von Familie Drews stellen die beiden Mitglieder des Poesievereins Dichterpflänzchen Gabriele Liebig und Lutz Schauerhammer den Dichter Theodor Storm vor. Theodor Storm feiert in diesem Jahr seinen 200. Geburtstag. In Gedichten und Auschnitten aus seinem Märchen “Der kleine Häwelmann” und der Novelle “Der Schimmelreiter” werden die wichtigsten Lebensstationen beschrieben.

Falls das Wetter die “Lesung im Freien” nicht erlaubt, dann findet die Veranstaltung in den Praxisräumen statt, zu der auch Erfrischungsgetränke angeboten werden.          

Mi 27.09.17               

Mainz
Weinhaus Michel
(Keller für Kenner)
Jakobsbergstraße 8
55116 Mainz

19:30h

Karten: 06131 233283

“Wie das Leben so spielt” – Musik und heitere Gedichte

Wenn das DUO CLASTE (Clara Holzapfel und Stefanie Hazenbiller - duoclaste.de) mit Können, Charme, Akkordeon und Violine aufspielt, dann erlebt man Spielfreude pur. Begleitet werden die Darbietungen von dem Dichterpflänzchen Ralf Schauerhammer (dichterpflaenzchen.com), der lustige Gedichte aus eigener Feder vorträgt. sie handeln von "Müllers und Maiers" und berichten auf heitere und liebenswerte Weise von den kleinen Freuden und Probleme des Alltags, die uns allen nicht unbekannt sind.

Fr 06.10.17                

Wiesbaden
Haus der Heimat
(Großer Saal)
Friedrichstr. 35
65185 Wiesbaden

19:30h

Eintritt frei – Spende erbeten

Badevergnügen & Kriegsdiplomatie
Musik, Anekdoten und Gedichte aus Teplitz, dem Salon Europas

Zu Beginn des 19. Jahrhunderts entwickelten sich die böhmischen Bäder zu kulturellen und diplomatischen Zentren der Monarchien Europas. So trifft sich in kurzen Abständen der Hochadel aus Österreich, Preußen und Russland im idyllischen Teplitz. Für das gesellige Leben sorgen Künstler, die sich in den Salons präsentieren. - Neben Gedichten und Anekdoten verzaubert die folkloristische Zithermusik dieser Region von Margarita, sie stammt aus Teplitz-Schönau, und die heiteren Lieder ihres Partners Michael zur Gitarre.

So 08.10.17

Straubing
Klosterkirche der Ursulinen
Burggasse 38
94315 Straubing
16:00h

Eintritt frei – Spende erbeten

Freude, schöner Götterfunke” - Musikalische Lesung

Den Text von Friedrich Schillers Gedicht “An die Freude” wählte Beethoven für den Chorsatz seiner 9. Symphonie; und seit einigen Jahren ist es der Text der Europahymne. Die Dichterpflänzchen stellen Schillers Ode, die die Freude zum Prinzip der Schöpfung erhebt, in den Mittelpunkt der diesjährigen Reziation. Die meditativen Lieder der Mezzosopranistin Bettina Thurner, die von Juduth Winter (Orgel) und Martin Thom (Violine) begleitet wird, ergänzen diese Sicht auf unsere heutige Welt.

Fr 20.10.17

Mainz
Mundus Residenz
Große Bleiche 44
55116 Mainz

19:00h

Theodor Storm – ein Portrait in Gedichten

Anlässlich des 200. Geburtstags von Theodor Storm stellen die Dichterpflänzchen sein Leben in Gedichten vor. Storm singt natürlich von seiner norddeutschen Heimat, von Liebe und Tod, aber seine Lieder und Novellen spiegeln auch die Wende von der Romantik zum poetischen Realismus wider. Sein Märchen „Der kleine Häwelmann“ und die Diskussion um die Bedeutung der Lyrik mit seine Dichterkollegen, wie Theodor Fontane, Eduard Mörike oder Paul Heyse, rundet das Lebensbild ab.

Mi 25.10.17

Wiesbaden
Villa Schnitzler (Bibliothek)
Biebricher Allee 42
65187 Wiesbaden
19:00h

VHS Wiesbaden, Kurs: P20100, Anm: 0611 9889-0

1. Lesung: Goethe im Orient

Der Kurs P20100 ist nur über die VHS-Wiesbaden (0611 - 9889 0) buchbar. Die drei Abende geben Gelegenheit, Goethes Interesse an der Literatur des Orients und deren Einfluss auf sein eigenes Schaffen kennenzulernen. Rezitationen in arabisch und deutsch. Der Einfluss der Familie, das Fabulieren. Studium in Straßburg (Herders Einfluss), 1001 Nacht, Sherazade, Jugendwerk „Die Laune des Verliebten“.

Die folgenden Lesungen finden jeweils am Mittwoch den 01.11 und 08.11.17 statt.

Sa 28.10.17

Wiesbaden
Loge Plato
(Festsaal)
Friedrichstraße 35
65185 Wiesbaden

17:00h

Eintritt: 10,- € 

WELTPOESIE 2017 – “Freude schöner Götterfunke”

Den Text von Friedrich Schillers Gedicht “An die Freude” wählte Ludwig van Beethoven viel Jahre nach dessen Entstehung für den Chorsatz seiner 9. Symphonie. Damit erinnerte er bewusst an die Ideale, die der “Dichter der Freiheit” in seinen Werken vorstellt. Die Wertschätzung von Freundschaft, Brüderlichkeit, politischer sowie geistiger Freiheit und großherziger Versöhnung bestimmen das Gedicht und die Komposition Beethovens. Die Dichterpflänzchen stellen Schillers Ode, die die Freude zum Prinzip der Schöpfung erhebt, in den Mittelpunkt der diesjährigen Reziation. Die Sprachbeiträge werden von klassischer Musik umrahmt.

Mi 01.11.17

Wiesbaden
Villa Schnitzler (Bibliothek)
Biebricher Allee 42
65187 Wiesbaden

19:00h

2. Lesung: Goethe im Orient

zweiter von drei Abenden; Goethes Interesse an der Literatur des Orients und deren Einfluss auf sein eigenes Schaffen. Rezitationen in persisch und deutsch.

Die vorislamische arabische Dichtung und die Poesiesammlung “Hamassa” fließen ebenso wie die Gedichte des persischen Dichters Hafis in seinen “West-östlichen Diwan” ein. Der Einfluss der Beduinendichter Amralkais und Zohair in Goethes Altersphilosophie (“Zahmen Xenien”. (Die 3. Lesung findet am 08.11.17 statt.)

Mi 08.11.17

Wiesbaden
Villa Schnitzler (Bibliothek)
Biebricher Allee 42
65187 Wiesbaden

19:00h

3. Lesung: Goethe im Orient

Dritter Abend; Goethes Interesse an der Literatur des Orients und deren Einfluss auf sein eigenes Schaffen.  Rezitation, Oud (orientalische Kurzhalslaute und Gespräch).

Goethes Koranstudien und seine Auseinandersetzung mit dem Prophet Mohammed (Auszüge aus Goethes verschollenem Drama „Mohammed“).

Fr 01.12.17

Mainz
Mundus Residenz
Große Bleiche 44
55116 Mainz
 

19:00h

"Ein Lied, hinter dem Ofen zu singen"       

Draußen ist es eisig kalt. Aber wenn man in der kerzenhellen Stube, dicht am wärmenden Ofen sitzt, dann wird es gemütlich und es entsteht die rechte Stimmung Gedichten und Geschichten der Vorweihnachtszeit zu lauschen. Und da stapft er auch schon heran, der Knecht Ruprecht, aus dem winterlichen Wald, wo die Tannen flüstern und sich aufs Weihnachtsfest vorbereiten. Das Büblein auf dem Eis prüft, ob diese schon trägt und die auch die Tiere besprechen was wohl die Hauptsache an Weihnachten sei und man erfährt, worüber das Christkind lächeln musste.

 

 

Hier können Sie Karten vorbestellen...